home banner

Präsentation AH 2016/17

ah

Stehend von links: Andreas Bauer, Nico Voges, Marco Bauer, Andreas Sruk, Otman Demnouti, Ronny Späth

sitzend von links: Gerd Lammel, Matthias Keller, Christof Gerstenäcker, Anthony Lutz, Jürgen Göhricke

 

Die Hansestadt Hamburg war diesmal das Ziel des diesjährigen Ausflugs der AH-Abteilung des FV Niefern.

Freitag 6:00 Uhr war Treffpunkt am Amelius-Saal in Niefern für den Bustransfer zum Flughafen Stuttgart. Zu dieser frühen Morgenstunde hatte unser Reiseleiter Butterbrezeln und Frühstückssaft organisiert.
In Hamburg angekommen, ging‘s nach Abgabe des Gepäcks im Hotel direkt zum St. Pauli Strand. Dort fand zunächst eine einstündige Akklimatisierung an den norddeutschen Hochsommer statt.
AH HH StPauli Strand


Der erste offizielle Programmpunkt war Stadionführung St Pauli. Beginnend im St. Pauli 1910 Museum ging‘s durch Umkleidekabinen und die Hölle zum Rasenspielfeld. Hätten wir unser FVN-Lied dabeigehabt, würden sie es bestimmt zur Begrüßung gespielt haben. Danach Besichtigung ausgewählter Separees, die in anderen Stadien als Business Logen bezeichnet werden. Zum Abschluss Besuch des Fanartikelshops, im dem wir uns mit Piratenemblemen versehene Andenken ausrüsten konnten, und des Vereinsheims, in dem wir uns mit ASTRA ausrüsten konnten.
AH HH StPauliBank
Am Nachmittag ging‘s in die Speicherstadt, ins Hamburg Dungeon. Das ist eine Zeitreise in die teilweise recht gruselige Vergangenheit Hamburgs. Störtebekker, Napoleonische Besatzung, Pest, ein Inquisitionsgericht und Santa Fu warteten auf uns. Prompt wurde auch „der Süddeutsche“ wegen Völlerei und als Lustmolch verurteilt. Am Ende wurde er aber aus der Kerkerhaft entlassen und in unsere Obhut überstellt.
Zum Abendessen hatten wir im Blockbräu an den Landungsbücken reserviert. Echte Touristenabfertigung. Als Abendspaziergang war ein kurzer Bummel über den Hamburger Dom angesagt, so ähnlich wie die „Pforzemer Mess“ nur ohne Bierzelt, aber dafür locker zehnmal so groß. Da wir für den nächsten Tag mit weiteren Programmpunkten fit bleiben wollten, wurde der durch AH-Leiter Tony angeordneten Bettruhe anstandslos Folge geleistet.
Am Samstag morgen chauffierte uns Barkassen Meyer in der XXL-Hafenrundfahrt über zweieinhalb Stunden vorbei an MSC- und Aida-Kreuzfahrtschiffen, durch Schleusen, Dockanlagen und in den Containerhafen entlang gigantischen Containerschiffen mit teilweise 400m Länge.
Nach Rückkunft an den Landungsbrücken mussten wir uns zur Abwechslung mal sputen. Wir hatten Karten für das Bundesligaspiel Hamburger SV – Freiburger SC. Das sollte ein Highlight für uns badische Fußballer werden. Hoch waren dann alleeerdings nur unsere Sitzplätze in der viert-obersten Reihe.
Nach dem Abendessen im Fischerhaus ging‘s auf den Nachhauseweg quer durch St. Pauli, denn da brennt noch Licht. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins werden sogar Romanhelden wie Harry Potter oder Choubakka lebendig. Und dann ging die Sause richtig los. Nein, nicht in der Herbertstraße, sondern im Thomas Read - Irish Pub. Der Club ist echt der Hammer.
Der ursprünglich geplante Programmpunkt für Sontag 11:00 Fischmarkt musste entfallen, da der wider Erwarten um diese Zeit schon wieder geschlossen hat. War aber auch nicht wirklich schlimm. So konnten wir nach durchgefeierter Nacht noch ein wenig schlafen. Auf dem Rückweg zum Flughafen ging‘s dann zuerst noch vorbei am Jungfernstieg und Binnenalster. Bei wiederum schönstem Wetter lässt sich dort prima bummeln, oder einfach nur sitzen und einen Cappuccino oder irgendwas Anderes mit Schaum genießen.
Nach der Ankunft in Niefern am Sonntag gegen 18:00 musste der Ausklang „Zur alten Papierfabrik“ leider kurzfristig entfallen. Der 60 Stunden Ausflug mit nonstop-Programm fordert bei den alten Herren dann doch ihren Tribut.
Dieser echt klasse Ausflug ging wieder viel zu schnell vorbei. Vielen Dank an Nico Voges, unserem AH- Tourismusbeauftragten, für die hervorragende Organisation und die drei Sommertage im Hamburg.
AH HH Mannschaftsbild klein
CG

AH Quick-Info

Trainingszeiten:

Oktober – März:
Halle 20.00 – 22.00 Uhr

April – September:
Rasenplatz 19.00 – 21.00 Uhr

Trainer/Betreuer:

Anthony Lutz, Martin Künkele

Kontakt:

ah@fvniefern.de