home banner

Präsentation AH 2016/17

ah

Stehend von links: Andreas Bauer, Nico Voges, Marco Bauer, Andreas Sruk, Otman Demnouti, Ronny Späth

sitzend von links: Gerd Lammel, Matthias Keller, Christof Gerstenäcker, Anthony Lutz, Jürgen Göhricke

 

Kultur Ausflug der AH


Am Freitag morgens um 9:00 war‘s endlich so weit. Treffpunkt im Vorort am Bahnhof, Abfahrt zum Ausflug der FV 09 Niefern AH-Abteilung. Mit der Bahn ging‘s entlang des Rheins auf wunderschöner Strecke nach Köln.

Während der Fahrt war erst einmal Stärkung mit ausgedehntem Frühstück und einem ersten Gläschen Kölsch angesagt. Wir wollten uns ja schon mal auf die Kultur und Geschichte des Rheinlands und der Stadt Köln im Besonderen einstimmen.


Zur Erkundung der Stadt hatten wir Segways gebucht, um möglichst Vieles in einer kurzweiligen Stadtführung zu sehen und im doppelten Sinne zu erfahren. Nach kurzer Übung waren alle Teilnehmer mit dem ungewohnten Gefährt vertraut und wir konnten unseren Ausflug genießen.

Die Führung startete am Rathaus am Neumarkt. Schlag vier Uhr nachmittags streckte die Figur an der Turmuhr am ältesten noch existierenden Rathaus Deutschlands der Obrigkeit die Zunge raus. Weiter über den Heumarkt zum Gürzenich, der Heimat des traditionsreichen Kölner Karnevals, fuhren wir zu Farina. Beim Erfinder des Kölnisch Wassers (erstaunlicherweise war das nicht 4711) gab es eine Duftprobe. Entlang des Rheins ging die Tour dann weiter zur Hohenzollernbrücke, über die wir in den Stadtteil Deutz fuhren. Von dort hatten wir einen wunderschönen Blick über den Rhein auf den Dom.


Nachdem der Schildkröten-Modus ausgeschaltet wurde, durften wir dann an der Uferpromenade endlich mal die Segways auf Geschwindigkeit bringen. Zurück über die Deutzer Brücke, entlang den drei „Kranhäusern“ gelangten wir zur kultigsten Curry-Wurst-Bude in Köln, an der die Kommissare Schenk und Ballauf über ihre Tatorte philosophieren. Von dort quer durch die Altstadt zurück zum Ausgangspunkt. Klasse Tour, keiner verletzt, Riesen Spaß!


Jetzt aber stand Abendessen im Brauhaus Früh Gewölbekeller auf dem Programm – sehr zu empfehlen, allerdings für eine Gruppe mit zehn Personen am Freitag nur mit Reservierung möglich. Kein Problem, denn unser AH-Ausflugsbeauftragter hatte das schon geahnt. Auf dem Rückweg zum Hotel haben wir noch ein kleinen Stopp bei Wiener Steffi eingelegt, um einen gelungenen Tag ausklingen zulassen.


Am Samstag stand dann eine Besichtigung des Rheinenergiestadions auf dem Programm. Die Kölner sind wirklich unglaublich gastfreundlich. Sie hatten uns mit einem Chor aus fünfzigtausend Menschen überrascht und zur Feier des Tages auch noch gleich ein Bundesligaspiel zwischen dem 1.FC Kölle und SV Darmstadt veranstaltet. Das war einfach die Wucht, ein super Spiel mit Mega- Stimmung, viel Tempo und mit 4:1 Toren ging‘s auch noch aus. Da war dann ganz Köln wie aus dem Häuschen.


Von Müngersdorf ging‘s dann wieder zurück zur Innenstadt. Nach einem kleinen Stadtspaziergang fanden wir ein Plätzchen im Stapelhaus zum Abendessen und im „Kölner Treff“ für ein Kölsch.
Am Sonntag früh gefrühstückt und dann mit dem ICE zurück nach Hause.

Dieser Ausflug ging viel zu schnell vorbei. Vielen Dank bei unserem AH-Ausflugsbeauftragten Nico Voges für die gelungen Organisation. Wir hatten einen tollen Ausflug mit einer tollen Mannschaft. CG

 

AH2016 Koeln05

AH2016 Koeln04

AH2016 Koeln02

AH2016 Koeln03

AH2016 Koeln01

AH Quick-Info

Trainingszeiten:

Oktober – März:
Halle 20.00 – 22.00 Uhr

April – September:
Rasenplatz 19.00 – 21.00 Uhr

Trainer/Betreuer:

Anthony Lutz, Martin Künkele

Kontakt:

ah@fvniefern.de