home banner

Als sich die große Anzahl der Nieferner Fans, nach dem Abpfiff gegenseitig fragend anschauten, war man sich nicht ganz sicher, ob man sich nun freuen sollte, oder nicht. Denn wo man vor dem Spiel das 1:1 wohl sofort unterschrieben hätte, dachte man sich danach, dass hier wohl mehr drin gewesen wäre. Denn wie schon die letzten beiden Spiele, sah man eine Top eingestellte Gichau-Truppe, die sich über viel Kampf, Einsatz und Disziplin gegen den favorisierten Tabellenführer aus Grunbach, in die Partie arbeitete.

Der TSV präsentierte sich anfangs sehr Ballsicher, konnte aus dem vielen Ballbesitzt allerdings keine Chancen kreieren, da erneut das Zentrum um Kapitän Kaul und den überragenden Karagüzel, nicht zu überwinden war. Bei einem Angriff über außen, glückte dem Gast in der 19. Minute dann allerdings doch die Führung. Ein Ball von der Eckfahne, rutschte Fixel über den Schlappen und landete aus kurzer Entfernung plötzlich im eigenen Netz. Einem Rückstand gegen einen solchen Gegner hinterherzurennen, war natürlich nicht der Plan, doch die Mannschaft bewies Moral. Denn Julian Schöpf konnte nach schönem Schnittstellenball von Bingert, in der 35. Minute, für den Ausgleich sorgen. Daraufhin folgte eine Druckphase unserer Jungs, doch leider gelang die Führung nicht. Die beste Chance hatte hierbei Andrijevic, der eine Bilderbuchflanke von Izgi gegen den Außenpfosten hämmerte. So ging es leider mit einem Remis in die Halbzeit.

Wenig zu berichten gab es in Halbzeit Zwei. Zwar war das Spiel durchweg spannend, wirkliche Torchancen blieben jedoch auf beiden Seiten aus. Man neutralisierte sich weitestgehend im Mittelfeld und bereitete dem Unparteiischen ein Haufen Arbeit, geschuldet an der harten Zweikampfführung. Letztendlich wollte niemandem mehr ein Treffer gelingen und der FV 09 Niefern, konnte sich dennoch, über einen Punktgewinn freuen, wobei wie oben erwähnt, nach einer solch respektablen Leistung, ein Sieg durchaus verdient gewesen wäre.

Für den FVN I spielten:

Daniel Kern, David Kaul, Sebastian Schöpf, Marcus Fixel, Savas Karagüzel, Julian Schöpf (85´ Lukas Christen), Denny Andrijevic (90´ Jannis Gichau), Mustafa Altun, Marco Heidecker, Patrick Bingert (78´ Cem Tatar), Tugay Izgi (68´ Marvin Gammert)

Ferner im Kader: Joshua Nagy, Sascha Deurer, Ugur Türker, Steven Aymar, Hüseyin Kücük

Trainer: Roman Gichau

Vereinsspielplan